huf1











Hufschmied

ein Handwerker, der häufig mit Amboss, einer kleinen Esse, einem elektrischen Ventilator, seinem Werkzeug und einem Vorrat vorgeformter Hufeisen in seinem Wagen zu seinen Kunden fährt.

Ein Hufschmiede kann mehrere Pferde am Tag beschlagen. Das Beschlagen der Pferde und das Aufhalten der Pferdegliedmaßen ist sehr schwer und verantwortungsvoll.

Der Hufschmied benötigt ein großes Fachwissen, denn ein falsch eingeschlagener Hufnagel, der zum Befestigen der Hufeisen benötigt wird, kann das Pferd einsatz- und gebrauchsunfähig machen.

Neben dem einfachen Beschlagen, Ausschneiden und der Pflege von Hufen und Klauen, zählen Korrektur- und orthopädische Beschläge heute ebenso wie alternative Hufbeschläge zum Angebot der Hufschmiede.

 

 

 

 

Anfahrtskizze

Kreishandwerkerschaft

Mit ca 40.000 Beschäftigten ist das Handwerk leistungsstarker Motor der Wirtschaft und des Arbeitsmarktes in Dortmund und Lünen - wir sorgen dafür, dass dieser Motor auf Touren bleibt. Wir erfüllen als Dienstleistungscenter den Leistungsauftrag der Innungen und ihrer Fachbetriebe mit branchenübergreifendem Service und Öffentlichkeitsarbeit sowie als Spitzenvertreter des selbstständigen Handwerks für den Bereich Dortmund und Lünen.

Metall-Innung

Lange Reihe 62
44143 Dortmund

0231  51 77 - 151 / Frau Jesse
0231  51 77 - 152 / Frau Windmann

0231  51 77 - 197 / Fax

jesse@handwerk-dortmund.de
windmann@handwerk-dortmund.de


Mo-Mi:   7.30 - 16.30 Uhr

Do:        7.30 - 17.00 Uhr

Fr:         7.30 - 13.00 Uhr